Archiv der Kategorie: Weltentwicklung Interpretationen

Was können Marxisten beitragen zur Erklärung der derzeitigen großen Krise, einige Videobeiträge: Wir brauchen Bildung, um verändern zu können! Es wird sich dann zeigen, dass die Welt längst den Traum von einer Sache besitzt, von dem sie nur das Bewusstsein besitzen muss, um sie wirklich zu besitzen.

  Karl Marx Nicht markiert Dieser Artikel behandelt den Journalisten, Ökonomen und Philosophen Karl Marx. Für weitere Träger des Namens Marx siehe Marx (Begriffsklärung) Karl Marx (1818-1883)[Bearbeiten] Karl Marx deutscher Journalist, Ökonom, Gesellschaftswissenschaftler und Philosoph Inhaltsverzeichnis  [Verbergen]  1 Karl Marx … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Weltentwicklung Interpretationen | 1 Kommentar

Scholl-Latours verlässt eine Welt im Desaster: Der amerikanischen Präsident treibt Wladimir Putin durch die Verhängung scharfer Sanktionen in die Enge und bewirkt damit eine Spaltung Europas in Ost und West, in «Gute und Böse». Der Flächenbrand zwischen Libyen und Afghanistan ist jetzt da! In Gaza haben die Streitkräfte Israels zum Vernichtungsschlag gegen die von Israel als Terroristen-Organisation qualifizierte Widerstandsbewegung Hamas ausgeholt. An der Spitze einer fanatischen Legion von Gotteskriegern, die auf zehntausend kampferprobte Veteranen aus sämtlichen Schauplätzen des Dschihad geschätzt wird, hat sich ein charismatischer Prediger, der sich Abu Bakr el Baghdadi nennt, zum Kalifen, zum Stellvertreter Allahs auf Erden, proklamiert. Mit seiner Grausamkeit und den Massenhinrichtungen angeblicher Abtrünniger vom wahren sunnitischen Glauben hat er die religiösen Exzesse der afghanischen Taliban weit hinter sich gelassen. Die einst blühende Gemeinde der irakischen Christen sucht verzweifelt nach einem Asyl im Ausland. Die Herrscher über die Petro-Monarchien der Arabischen Halbinsel, die sich im Besitz der einzige wahren Ausübung der sunnitischen Scharia wähnen und in Wirklichkeit allen Lastern des verderbten Westens frönen, wurden als Feinde Gottes entlarvt und sind dem tödlichen Fluch der tugendhaften Fundamentalisten verfallen.

Erinnerungen an den Kalten Krieg Peter Scholl-Latour, 90, Nahost-Experte und Buchautor, über Abu Bakr Al-Baghdadi und dessen Wirken im Streit zwischen den Sunniten und den Schiiten. Wird es zum Flächenbrand zwischen Libyen und Afghanistan kommen? Die Frage erübrigt sich. Dieser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Weltentwicklung Interpretationen, Weltgesellschaft und Weltpolitik | Kommentar hinterlassen

Scholl-Latour: Er war da, wo die meisten von uns nicht hinkommen und wo wir deshalb auf die Medien angewiesen sind, auch um überprüfen zu können, ob das stimmt, was uns unsere Außenpolitiker oder internationale Firmen oder die Nato erzählen und wo und wie etwa deutsche Steuergelder, Waffen und Soldaten eingesetzt werden. Und Scholl-Latour kritisiert die westlichen Politiker sehr häufig als Heuchler: Sie benutzen das Argument, Menschen in anderen Ländern helfen zu wollen vor allem, um dort militärisch zu intervenieren, wo die Konzerne Rohstoffinteressen haben. Sie organisieren dabei häufig Chaos und unendliches Leid in diesen Ländern. Er erzählt uns häufig genau das Gegenteil von dem, was uns die Medien über andere Länder erzählen und welche Meldungen sie auswählen: Ein Beispiel: „In dieser globalisierten Welt unserer Tage wo angeblich alle Menschen gleich sind, ist es offenbar nicht dasselbe, ab man im World Trade Center von Manhatten oder in einer Strohhütte der kongolesischen Ostprovins um Leben kommt. Das soll kein moralisierender Vorwurf sein, sondern nur die Feststellung, dass der ganze Afrikanisch Kontinent von den Medien als Randphänomen behandeln, zum wehrlosen Objekt ausbeuterischer Finanzinteressen geworden ist .Das sollte auch nicht verloren gehen: “Man dachte doch, der Kapitalismus sei die Formel, die die Menschheit retten würde. Vor allem nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion. Ein großer Irrtum. Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat uns eines gelehrt: Der Kapitalismus gebärt immer neue Krisen. Dieses kapitalistische System hatte im Ursprung durchaus seine Tugenden, eine gewisse Verpflichtung gegenüber der Gemeinschaft und gegenüber Gott – das ist heute alles verschwunden.” “Am Ende des Krieges war ich drei Monate in Gestapohaft und habe in einen Abgrund von Grauen geblickt. Persönlich möchte ich auf diese Erfahrung nicht verzichten. Sie hat auf mich wie ein Stahlbad gewirkt und mich gegen alle anderen Prüfungen abgehärtet. Ich habe in jenen Tagen entdeckt, dass das Böse wirklich existiert” – “Gerade bei der Bildberichterstattung gibt es gezielte Irreführungen. Die Ereignisse in Darfur sind schrecklich, aber wenn ganze Annoncenseiten der Zeitungen finanziert werden, um eine Sache hochzuputschen, bin ich misstrauisch. In den meisten Fällen stecken auch die Interessen des sogenannten Raubtierkapitalismus hinter solchen Kampagnen. Im Sudan, den ich gut kenne, geht es um Erdöl.”

Scholl-Latour: Man dachte doch, der Kapitalismus sei die Formel, die die Menschheit retten würde. Vor allem nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion. Ein großer Irrtum. Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat uns eines gelehrt: Der Kapitalismus gebärt immer neue Krisen. Dieses kapitalistische … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Weltentwicklung Interpretationen | Kommentar hinterlassen

Hunger und Umweltzerstörung in einer von Reichtum überquellenden Welt! Jean Ziegler: Das muss nicht sein! Das könnten wir ändern!

ES IST AN DER ZEIT FÜR DEN AUFSTAND DES GEWISSENS Einst war er der Fahrer von Che Guevara. Heute schreibt der Schweizer Soziologe JEAN ZIEGLER Bücher – über den Hunger in der Welt und den problematischen Reichtum der Schweiz. Freunde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Armut und Reichtum, Weltentwicklung Interpretationen, Weltgesellschaft und Weltpolitik, Zukunftsprognosen | Kommentar hinterlassen

Eric Hobsbawm: „Es wird Blut fließen, viel Blut“ Die Prognose eines großen Krieges zwischen den schwächer und stärker werdenden Mächten der Welt von einem der besten Historiker über die großen Krisen des vergangenen Jahrhunderts sollte uns mahnen, eine internationale Bewegung aufzubauen, damit es dazu nicht kommt! Hobsbawn: „Tja, ich könnte nun fragen, warum hält der Mensch an einem System fest, das regelmäßig die fürchterlichsten Katastrophen produziert? Das die Umwelt ausbeutet und zerstört, den Ast also absägt, auf dem er sitzt? Und jetzt brechen und knacken überall die Äste. Sehen Sie, materiell hat sich die Welt für sehr viele Menschen verbessert. Man ist größer, lebt länger, man ist gesünder. Aber geistig, politisch, moralisch – da kommt der Mensch nicht hinterher, vielleicht entwickelt er sich sogar im Augenblick noch weiter zurück. Was sind die Werte des Lebens? Warum leben wir?“

Eric Hobsbawm„Es wird Blut fließen, viel Blut“ 13.05.2009, 13:01 Uhr Sozialhistoriker und Philosoph Eric Hobsbawm, 92. „Was Shakespeare für die Darstellung der menschlichen Seele getan hat, das ist dem Historiker Hobsbawm bezüglich der Universalgeschichte gelungen“, so die „Süddeutsche Zeitung“ © … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriegsgefahr, Weltentwicklung Interpretationen, Weltgesellschaft und Weltpolitik, Zukunftsprognosen | Kommentar hinterlassen

Was haben die Kriege in der Ukraine, in Gaza, Syrien und Libyen gemeinsam? Für den mexikanischen Geopolitiker Alfredo Jalife-Rahme wirft die Gleichzeitigkeit der Ereignisse ein Licht auf ihre Bedeutung: nach der Ankündigung der Schaffung einer Alternative zum Internationalen Währungsfonds und der Weltbank, also einer Alternative zum Dollar, muss Russland gleichzeitig der Beschuldigung, den Malaysian Airlines-Flug zerstört zu haben, dem vom militärischen US- und britischen Nachrichtendienst unterstützten Angriff auf Gaza durch Israel, dem Chaos in Libyen und der Offensive des islamischen Emirats in der Levante widerstehen. Zusätzlich drehen sich die Kämpfe auf jedem dieser Operations-Theater um die Kontrolle der Kohlenwasserstoffe, deren Handel bis jetzt ausschließlich in Dollar betrieben wurde.

Was haben die Kriege in der Ukraine, in Gaza, Syrien und Libyen gemeinsam? von Alfredo Jalife-Rahme Für den mexikanischen Geopolitiker Alfredo Jalife-Rahme wirft die Gleichzeitigkeit der Ereignisse ein Licht auf ihre Bedeutung: nach der Ankündigung der Schaffung einer Alternative zum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Weltentwicklung Interpretationen, Weltgesellschaft und Weltpolitik, Weltwirtschaft | Kommentar hinterlassen

Ein globaler Dschihad gegen die BRIC-Staaten? Weit davon entfernt, nur ein Levantine-Bündnis im Dienst der westlichen Ambitionen zu sein, übernimmt das neue „Kalifat“ des 21. Jahrhunderts die Ziele des globalen Imperialismus: für Washington ist das islamische Emirat eine Massenvernichtungswaffe für die Schwellenländer Russland, Indien und China. Alfredo Jalife analysiert ihre mögliche Anwendung über Syrien und den Irak hinaus.

Ein globaler Dschihad gegen die BRIC-Staaten? von Alfredo Jalife-Rahme Weit davon entfernt, nur ein Levantine-Bündnis im Dienst der westlichen Ambitionen zu sein, übernimmt das neue „Kalifat“ des 21. Jahrhunderts die Ziele des globalen Imperialismus: für Washington ist das islamische Emirat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Weltentwicklung Interpretationen, Weltgesellschaft und Weltpolitik | Kommentar hinterlassen