Archiv der Kategorie: Kriegslügen

Will ich eher als Antisemit oder Muslimhasser angegriffen werden? Wie ticken Islamisten und Jihadisten? Eine Sayyed-Qutb-Lektürestunde. was heute ja gerne unter den Tisch gekehrt wird, die Hamas aufgepäppelt hat, um die gemäßigten Palästinenser zu schwächen. Und das Absurde ist: Israels Rechte kommt damit auch noch bei vernünftigen Leuten durch.

Plus: Wie ticken Islamisten und Jihadisten? Eine Sayyed-Qutb-Lektürestunde. FS Misik heute mit folgenden Themen: 1. Das Israel-Narrativ: Israel hat ein Recht, sich zu verteidigen, es ist fürchterlich bedroht in einem Meer von Hass, der Antisemitismus wächst überall, und wer Israel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriegslügen, Kriegsvorbereitung Freindbilder, Naher Osten, Politische Öffentlichkeit | Kommentar hinterlassen

Holocaust-Überlebende fordern Ende des Gaza-Massakers, Boykott Israels, Ende der Blockade von Gaza und Kolonialisierung des historischen Israels und kritisieren den Westen für die Finanzierung der Angriffe und die Verhinderung der Verurteilung Israels! Ein Völkermord beginne mit dem Schweigen der Welt dazu! Nie wieder dürfe nicht nur für Juden gelten, sondern müsse für alle gelten! Holocaust-Überlebenden und Nachkommen von Überlebenden des nationalsozialistischen deutschen Völkermordes verurteilen das israelische Massaker in Gaza in einem Offenen Brief: Als jüdische Überlebende und Nachkommen von Überlebenden und Opfern des NS-Völkermordes, verurteilen wir entschieden die Massaker an den Palästinensern in Gaza und die andauernde Besatzung und Kolonisierung des historischen Palästina…. Als jüdischee Überlebende und Nachkommen von Überlebenden und Opfer des NS-Völkermordes verurteilen wir entschieden die Massaker an den Palästinensern in Gaza. 7 Frauen trauern in Gaza Palästinensischen Frauen trauern nach einem israelischen Luftangriff am 9. 9. Juli 2014, der ein Haus in Beit Hanun zerstört, und dabei mehrere Zivilisten tötete Brief an The Guardian 15. August 2014 Als jüdische Überlebende und Nachkommen von Überlebenden und Opfern des NS-Völkermordes, verurteilen wir entschieden die Massaker an den Palästinensern in Gaza und die andauernde Besatzung und Kolonisierung des historischen Palästina. Wir verurteilen die Vereinigten Staaten für die Unterstützung der Finanzierung der israelischen Angriffe. Wir verdammen die die westlichen Staaten dafür, dass sie ihre diplomatische Macht nutzen, um Israel vor einer Verurteilung zu schützen. Völkermord beginnt mit dem Schweigen der Welt. Wir sind durch die extreme, rassistische Entmenschlichung der Palästinenser in der israelischen Gesellschaft alarmiert, die jetzt einen neuen Tiefpunkt erreicht hat. Politiker und Experten in der Times of Israel und der Jerusalem Post haben offen zum Völkermord an den Palästinensern aufgerufen, und rechtsradikale Israelis übernehmen Abzeichen von Neo-Nazis. Darüber hinaus sind wir empört und über Elie Wiesels Missbrauch unserer Geschichte; er gebraucht eklatante Unwahrheiten, um zu rechtfertigen, was nicht zu rechtfertigen ist: Israels Großangriff auf Gaza, um Gaza zu zerstören, die Ermordung von fast 2.000 Palästinensern, darunter viele hundert Kinder. Nichts kann die Bombardierung der UN Schutzräume, Krankenhäuser und Universitäten rechtfertigen. Nichts kann rechtfertigen, Menschen ihres Stroms und Wassers zu berauben. Wir müssen unsere kollektive Stimme erheben und unsere kollektive Macht, um alle Formen von Rassismus zu überwinden, einschließlich des laufenden Völkermords am palästinensischen Volk. Wir fordern ein sofortiges Ende der Blockade des Gazastreifens. Wir fordern den vollen wirtschaftlichen, kulturellen und akademischen Boykott Israels. „Nie wieder“ muss „Nie wieder für alle“ bedeuten.

Als jüdische Überlebende und Nachkommen von Überlebenden und Opfern des NS-Völkermordes, verurteilen wir entschieden die Massaker an den Palästinensern in Gaza und die andauernde Besatzung und Kolonisierung des historischen Palästina. Wir verurteilen die Vereinigten Staaten für die Unterstützung der Finanzierung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antikriegsproteste, für faire Außenpolitik und Außenbeziehungen, Frieden sichern und schaffen, Gegen Diskriminierungen, Gewalt und Gegengewalt, Krieg und Kriegsverbrechen, Kriegsgefahr, Kriegslügen, Kriegsvorbereitung Freindbilder | Kommentar hinterlassen

Gaza massacre condemned by Holocaust survivors and descendants of survivors: We must raise our collective voices and use our collective power to bring about an end to all forms of racism, including the ongoing genocide of Palestinian people. We call for an immediate end to the blockade of Gaza. We call for the full economic, cultural and academic boycott of Israel. “Never again” must mean “Never again for anyone”.Genocide begins with the silence of the world.

Gaza massacre condemned by Holocaust survivors and descendants of survivors IJAN 17 August 2014. Posted in News Jewish survivors and descendants of survivors and victims of the Nazi genocide unequivocally condemn the massacre of Palestinians in Gaza. Palestinian women grieve … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antikriegsproteste, Frieden sichern und schaffen, Gegen Diskriminierungen, Gegen Rechtsradikalismus, Gewalt und Gegengewalt, Krieg und Kriegsverbrechen, Kriegslügen | Kommentar hinterlassen

Das Sterben in Gaza wird wohl ab morgen weitergehen! Bei den Verhandlungen herrscht Pessimismus, dass eine Vereinbarung erzielt werden kann! Die Positionen liegen zu weit auseinander! Israels Regierung lehnt die Aufhebung des Einsperrens von über einer Millionen Menschen ab; Netanyahu: Die radikal-islamische Hamas habe im Gaza-Krieg einen „schweren Schlag“ erlitten. „Wenn die Hamas glaubt, sie könnte eine militärische Niederlage in einen diplomatischen Erfolg verwandeln, dann irrt sie“. Die Forderungen an Israel, das Völkerrecht einzuhalten, wird insbesondere nicht von den USA und Deutschland und der EU gegenüber Israel nachdrücklich erhoben, mit deren Unterstützung aber, kann Israel so weitermachen und den Palästinensern ihre Rechte verweigern; die westlichen Medien werden es wieder so hinbiegen, dass die Palästinenser die Angreifer sind! Muslime kommen häufig aus dem arabischen Raum und fühlen mehr mit den Opfern in Gaza; wundert Euch nicht, dass angesichts der Komplizenschaft des Westens bei der Verweigerung der Recht der Palästinenser, die radikalen Islamisten Zulauf bekommen: Der Konflikt ist für sie das beste Argument, um zu beweisen, dass der Westen die Rechte der Muslime mit Füßen tritt. Wenn wir schweigen, wird das auch auf uns zurückfallen, am Ende!

Israel und Palästinenser starten neue Verhandlungen   17. August 2014, 14:30 Pessimismus vor Auslaufen der Waffenruhe am Montagabend Gaza – Israel und die Palästinenser setzen ihre Verhandlungen über eine dauerhafte Gaza-Waffenruhe fort. Delegationen beider Seiten kamen am Sonntag zu neuen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frieden sichern und schaffen, Krieg und Kriegsverbrechen, Kriegsgefahr, Kriegslügen, Kriegsvorbereitung Freindbilder, Naher Osten | Kommentar hinterlassen

Nordkorea fühlt sich berechtigt bedroht und will abschrecken vor einem Angriff! Zehntausende amerikanischer und südkoreanischer Soldaten üben an der Grenze des Landes. Es herrscht offiziell noch Kriegszustand! Die USA lehnen die seit Jahren von Nordkorea erhobene Forderung ab, einen Friedensvertrag abzuschließen mit den USA und Südkorea! Warum gießen die USA stattdessen immer wieder mit ihren Manövern Öl ins Feuer! Die Medien der Natoländer aber drehen alles wie üblich rum: Kein Wort, dass Nordkorea einen Friedensvertrag will; das Land wird als Bedrohung und Kriegstreiber dargestellt! Wenn die Menschen das glauben, werden sie dann auch akzeptieren, wenn die Amerikaner wirklich einmarschieren, wie im Irak oder bambardieren, wie in Libyen! Die Amerikaner haben der Welt gezeigt, dass Länder sich auf kein Völkerrecht verlassen können, die Amerikaner sind bereit es zu brechen und niemand bestraft sie dafür! Deshalb kann man schon Vertändnis haben mit der Nervosität und den Drohungen aus Nordkorea, was nicht heisst, dass man dort den Staat idealisiert oder verteidigt. Der Papst hat Recht: die Welt braucht Frieden und Versöhnung, auch zwischen den beiden Koreas – und die amerikanischen Manöver hintertreiben das! Da sich das Ganze direkt an der Grenze Chinas abspielt, birgt das auch ein weltweites Risiko. Und noch eins, beziehen wir Position auch gerade da, wo die Medien einen Konsens geschaffen haben: Nordkorea sei ein Schurkenstaat – wenn wir das zulassen, haben sie freie Hand zur Kriegsführung, wie wir das bei der Isolierung Gaddafis gesehen haben, die ihnen den völkerrechtswidrigen Krieg in Libyen und den Sturz des Landes in Chaos ermöglichte.

Nordkorea droht Südkorea und USA mit Militärschlag 17. August 2014, 14:49 Washington und Seoul beginnen am Montag gemeinsame Übung Seoul/Pjöngjang – Nordkorea hat Südkorea und den USA wegen eines gemeinsamen Manövers mit Militärschlägen gedroht. Die nordkoreanische Armee sei bereit, auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Krieg und Kriegsverbrechen, Kriegsgefahr, Kriegslügen, Kriegsvorbereitung Freindbilder | Kommentar hinterlassen

So hat der Westen Russland betrogen und die Kriegsgefahr heraufbeschworen und das Sterben und Zerstören in der Ostukraine! Und jetzt zahlen wir dafür, dass wir das den Politikern erlaubt haben, die uns damit in Konfrontation, Sanktionen und Kriegsrisiko getrieben haben! Wir verlangen einen Weg zu suchen mit Russland, wie die Bedrohung Russlands durch die Nato beendet werden kann, eventuell durch den Aufbau eines gemeinsamen Sicherungssystems mit Russland! Im Rahmen der Verhandlungen zur deutschen Wiedervereinigung im Frühjahr 1990 gab es nach Aussage Michail Gorbatschows Zusagen westlicher Außenminister, federführend von Hans-Dietrich Genscher, an die sowjetische Seite unter Michail Gorbatschow, wonach eine Erweiterung der NATO infolge der Wiedervereinigung nicht betrieben werde.[14] So sagte auch laut einem Aktenvermerk Genscher am 10. Februar 1990 zum sowjetischen Außenminister Schewardnadse: „BM (Bundesminister): Uns ist bewusst, dass die Zugehörigkeit eines vereinten Deutschlands zur Nato komplizierte Fragen aufwirft. Für uns steht aber fest: Die Nato wird sich nicht nach Osten ausdehnen.“ Genscher erinnerte sich, was 1956 beim Ungarn-Aufstand passiert war: Teile der Aufständischen hatten verkündet, sie wollten dem westlichen Bündnis beitreten, und hatten Moskau damit den Vorwand für ein militärisches Eingreifen geliefert. Da es vor allem um die DDR ging, fügte Genscher ausdrücklich hinzu: „Was im Übrigen die Nichtausdehnung der Nato anbetrifft, so gilt dieses ganz generell.“

Im Rahmen der Verhandlungen zur deutschen Wiedervereinigung im Frühjahr 1990 gab es nach Aussage Michail Gorbatschows Zusagen westlicher Außenminister, federführend von Hans-Dietrich Genscher, an die sowjetische Seite unterMichail Gorbatschow, wonach eine Erweiterung der NATO infolge der Wiedervereinigung nicht betrieben werde.[14] … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommunikation und Medien, Krieg und Kriegsverbrechen, Kriegsgefahr, Kriegslügen, Kriegsvorbereitung Freindbilder, Weltgesellschaft und Weltpolitik | 1 Kommentar

Scholl-Latour: „Wir haben Syrien kaputtgemacht, den einzige säkulare Staat in der arabischen Welt. Der Aufstand in Syrien wurde von außen ins Land hineingetragen.“ Bei berichten die Medien vor allem über das, was uns von Muslimen trennen soll; sie such nicht das Verbindende, das wir aber gerade brauchen, wenn wir einen Weg finden wollen, friedlich zusammenzuleben; Scholl-Latour dagegen wollte keine Feindbilder schüren, um unsere Bevölkerungen einsetzen zu können, im Nahen Osten die Kontrolle der Rohstoffe auch militärisch sichern zu können: Ein Beispiel: „Ich habe mal den höchsten geistlichen Führer der Schiiten des Libanon, Scheich Hussein Fadlallah, mit Blick auf den Konflikt um Jerusalem gefragt: «Sie wollen doch die Heiligen Stätten wiedergewinnen.» Da hat er geantwortet: «Was heißt schon die Heiligen Stätten wiedergewinnen? Die Würde des ist 70 mal wichtiger.» Das sind sicher strenggläubige Leute, aber nicht ohne Nuancen. Die Christen im Libanon müssen begreifen, dass ihre verlässlicheren Verbündeten die Schiiten sind und nicht die sunnitisch dominierte Partei von Saad Hariri.“ Das wird uns aber sonst nicht gesagt, weil vor allem die US-Eliten die Solidarität mit den sunnitischen Wahabiten Saudi-Arabiens fördern und die Shiiten als Feinde herstellen können, weil sie im rohstoffreichen Iran regieren, den sie noch nicht kontrollieren! Scholl-Latour ging von den Menschen aus, nicht den Wirtschaftsinteressen der westlichen Eliten, die unsere Medien kontrollieren und deshalb uns das Gegenteil erzählen.

Hier die mir wichtigen Gedanken, die anderen finden Sie unten im ganzen Artikel der Katholischen Seite. Wir haben Syrien kaputtgemacht, den einzige säkulare Staat in der arabischen Welt. An der Grenze zwischen Syrien und Israel hat es seit dem Jom-Kippur-Krieg … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krieg und Kriegsverbrechen, Kriegslügen, Naher Osten | Kommentar hinterlassen