Klopft der Krieg an unsere Tür? Wanfrieder Initiative sucht Mitstreiter für eine Friedensbewegung – Er ist schockiert über die Politik der deutschen Regierung und die Berichterstattung der meisten deutschen Zeitungen und Fernsehanstalten: „Anstatt einen Ausgleich mit Russland zu suchen, wird jede Gelegenheit genutzt – auch mit unbewiesenen Behauptungen – Putin als Feind hinzustellen, der uns bedroht“, meint Lieberknecht. Ohne jeden Beweis etwa seien sofort die Ostukrainer und Putin für den Abschuss des malaysischen Flugzeugs verantwortlich gemacht worden. Artikel aus der Werra-Rundschau

Klopft der Krieg an unsere Tür?

Wanfrieder Initiative sucht Mitstreiter für eine Friedensbewegung

Wanfried. „Wir wollen keinen Krieg.“ Unter diesem Motto steht das neueste Vorhaben der Wanfrieder Initiative Black&White und reagiert damit auf die dramatischen Entwicklungen im Ukraine-Konflikt. Der Gründer der Initiative, Wolfgang Lieberknecht, befürchtet, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis sich der Konflikt weiter ausbreitet und vielleicht auch Deutschland erreicht.

 
Wolfgang Lieberknecht

Wolfgang Lieberknecht

„Sollten wir nicht aktiv werden, bevor es zu spät ist, um eine weitere Eskalation zu verhindern?“, fragte Lieberknecht. Er sucht nun Mitstreiter, die mit ihm gemeinsam aktiv werden. Er hat bereits erste Informationen erarbietet, wie man den Weg in den Krieg verhindern helfen kann. Diese gibt es im Internet unter eineweltdiplomaten.wordpress.com und bei Facebook unter dem Stichwort „Wir wollen keinen Krieg“.

„Wir haben in Europa wieder Krieg, noch nur in der Ost-Ukraine“, sagt Lieberknecht deutlich. Doch stießen in diesem Konflikt die Interessen der USA, der EU und Nato auf der einen Seite und die Russlands direkt aufeinander, weshalb er sich schnell zu einem weltweiten Konflikt ausweiten könne. „Und wir stünden mittendrin“, sagt Lieberknecht.

Er ist schockiert über die Politik der deutschen Regierung und die Berichterstattung der meisten deutschen Zeitungen und Fernsehanstalten: „Anstatt einen Ausgleich mit Russland zu suchen, wird jede Gelegenheit genutzt – auch mit unbewiesenen Behauptungen – Putin als Feind hinzustellen, der uns bedroht“, meint Lieberknecht. Ohne jeden Beweis etwa seien sofort die Ostukrainer und Putin für den Abschuss des malaysischen Flugzeugs verantwortlich gemacht worden.

Kein Vertrauen

Dabei würde sich laut Lieberknecht jetzt aber andeuten, dass die mit dem Westen verbundene ukrainische Regierung dahinterstecke. „Ich habe kein Vertrauen, dass vor allem die USA, aber auch die deutsche und die europäischen Regierungen den Weg in die Verschärfung des Konflikts stoppen werden“, sagt Lieberknecht. Mit ihren Sanktionen, die sie mit unbewiesenen Anschuldigungen begründet haben, hätten sie der Wirtschaft bereits schweren Schaden zugefügt. „Das wird viele Arbeitsplätze kosten und höhere Kosten für die Verbraucher mit sich bringen“, sagt Lieberknecht.

Aus seinem Misstrauen herus will er sich nun selbst aktiv für den Frieden einsetzen und von den Politikern und Medien ein anderes Handeln für die friedliche Zusammenarbeit verlangen. Um die Kräfte für den Frieden in der Region zu bündeln, sucht er nun noch Mitstreiter. (dir)

Info und Kontakt: Initiative Black&White, Bahnhofstraße 15, 37281 Wanfried, Tel. 0 56 55/92 49 81, E-Mail: b.u.w@gmx.net.

http://www.werra-rundschau.de/lokales/sontra-waldkappel/klopft-krieg-unsere-tuer-3789955.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Frieden sichern und schaffen, Geopolitik, Kriegsgefahr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s