Israel: Einigung mit Hamas bei indirekten Verhandlungen in Ägypten noch nicht in Sicht – Im völkerrechtswidrig von Israel besetzten Ost-Jerusalem und in Israel hat der israelische Staat seit Anfang Juli 600 Palästinenser festgenommen, darunter viele Minderjährige -„Die Polizei bringt die jungen Inhaftierten zu Massenverurteilungen vor Gericht. Die Richter akzeptieren das und sprechen ihre Urteile ohne Einzelfallprüfung.“ Solche Sammelverfahren seien in Israel bisher nicht vorgekommen, klagte Farah. – In Tel Aviv forderten am Donnerstagabend 10.000 Israelis bei einer Demonstration in Tel Aviv eine dauerhafte Lösung für die Raketenangriffe aus dem Gazastreifen. Auf Schildern der Demonstranten waren sowohl Forderungen nach einer sofortigen Besetzung des Gazastreifens als auch nach „Frieden mit den Palästinensern“ zu lesen.

Israel: Einigung mit Hamas noch nicht in Sicht

16. August 2014, 09:44

Bei indirekten Verhandlungen in Ägypten

Gaza – Bei den indirekten Verhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern unter Vermittlung Ägyptens zeichnet sich nach Medienberichten noch keine Einigung ab. Ein israelischer Regierungsbeamter sagte dem israelischen Rundfunk zufolge am Samstag, eine dauerhafte Waffenruhe mit der radikal-islamischen Hamas im Gazastreifen sei bei den Gesprächen in Kairo noch nicht in Sicht.

Die ägyptische Zeitung „Al-Shorouk“ hatte am Freitag einen Fahrplan für eine langfristige Feuerpause veröffentlicht, der von den ägyptischen Vermittlern stammen soll. Demnach soll unter anderem die Fangzone für palästinensische Fischer im Mittelmeer ausgeweitet werden. Außerdem sollten Sicherheitskräfte von Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas an der Grenze des Gazastreifens mit Israel stationiert werden. Die Hamas müsse im Gegenzug unter anderem ihre Tunnelaktivitäten einstellen.

Israel hat während des jüngsten Gaza-Krieges mehrere Dutzend dieser Tunnel zerstört, um ein Einsickern von bewaffneten Palästinensern nach Israel zu verhindern. Die indirekten Verhandlungen sollen nach dreitägiger Pause am Sonntag in der ägyptischen Hauptstadt fortgesetzt werden. (APA, 16.8.2014)

http://derstandard.at/2000004415065/Israel-Einigung-mit-Hamas-noch-nicht-in-Sicht

Dutzende Palästinenser verhaftet

14. August 2014, 17:52

In Ost-Jerusalem und Israel seit Anfang Juli 600 Palästinenser festgenommen

Gaza – Die israelische Polizei hat am Donnerstag in Ost-Jerusalem weitere 52 Palästinenser unter dem Vorwurf des Landfriedensbruchs festgenommen. Dadurch stieg die Gesamtzahl der Festnahmen seit Anfang Juli auf etwa 600, wie Polizeisprecher Micky Rosenfeld der Nachrichtenagentur AFP sagte.

Seit der Ermordung eines palästinensischen Jugendlichen durch israelische Rechtsextremisten am 2. Juli kommt es immer wieder zu palästinensischen Protestaktionen. „Die meisten Festnahmen sind Folge tätlicher Angriffe auf Streifenpolizisten, vor allem durch Werfen von Steinen oder Brandflaschen“, sagte Rosenfeld.

175 Minderjährige

Unter den Festgenommenen im israelisch besetzten Ostteil Jerusalems seien 175 Minderjährige. Wie viele weiter in Untersuchungshaft sitzen, konnte der Sprecher nicht angeben. Einige seien unter Hausarrest gestellt, andere bis zu ihrem Strafverfahren auf freien Fuß gesetzt worden, sagte Rosenfeld.

Nach Angaben der Rechtshilfegruppe Mossawa wurden seit der Ermordung des 16-jährigen Mohammed Abu Khder auch in Israel rund 600 arabische Einwohner festgenommen, die sich an teilweise gewalttätigen Protestaktionen beteiligt hatten. Mossawa-Direktor Jafar Farah kritisierte im Gespräch mit AFP: „Die Polizei bringt die jungen Inhaftierten zu Massenverurteilungen vor Gericht. Die Richter akzeptieren das und sprechen ihre Urteile ohne Einzelfallprüfung.“ Solche Sammelverfahren seien in Israel bisher nicht vorgekommen, klagte Farah. (APA, 14.8.2014)

http://derstandard.at/2000004391088/Dutzende-Palaestinenser-verhaftet

Palästinenser werfen Israel Bruch der Waffenruhe vor

15. August 2014, 17:49

Angeblich israelischem Beschuss in Khan Younis – Verhandlungen am Sonntag in Kairo

Gaza – Das palästinensische Innenministerium hat Israel am Freitag einen Bruch der Waffenruhe vorgeworfen. Israelische Truppen sollen auf Häuser im Osten der Stadt Khan Younis geschossen haben. „Wir haben keine Kenntnis von einem solchen Zwischenfall,“ sagte hingegen eine israelische Militärsprecherin.

Die Konfliktparteien hatten sich am Mittwochabend auf eine Verlängerung der Feuerpause um fünf Tage geeinigt. Seit Beginn des jüngsten israelischen Militäreinsatzes im Gazastreifen Anfang Juli wurden fast 2.000 Palästinenser und 67 Israelis getötet.

Die indirekten Verhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern sollen in Kairo fortgesetzt werden. Lokalpolitiker mehrerer Bezirke im Süden Israels forderten die israelische Regierung auf, die fortwährenden Angriffe durch Palästinenser auf ihre Städte zu unterbinden. Auch die Hamas-Führungsriege berät derzeit über das weitere Vorgehen in den Verhandlungen mit Israel. Die Friedensgespräche sollen am Sonntag fortgesetzt werden.

Demonstration in Tel Aviv

In Tel Aviv forderten am Donnerstagabend 10.000 Israelis bei einer Demonstration in Tel Aviv eine dauerhafte Lösung für die Raketenangriffe aus dem Gazastreifen. Die Organisatoren hatten zu einer friedlichen Kundgebung aus Solidarität mit den Menschen im Süden Israels aufgerufen, die besonders von den Angriffen betroffen sind.

Auf Schildern der Demonstranten waren sowohl Forderungen nach einer sofortigen Besetzung des Gazastreifens als auch nach „Frieden mit den Palästinensern“ zu lesen. Das israelische Sicherheitskabinett tagte am Donnerstag, um über die weiteren Verhandlungen über einen dauerhaften Waffenstillstand unter ägyptischer Vermittlung in Kairo zu beraten. (Reuters, 15.8.2014)

http://derstandard.at/2000004395628/Palaestinenser-werfen-Israel-Bruch-der-Waffenruhe-vor

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Frieden sichern und schaffen, Menschenrechte, Naher Osten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s