Die Zeit: für eine „neue Kultur der Kriegsfähigkeit“! Der Tagesspiegel: „Souveräne Staaten haben eine Armee, um sich selbst und ihre Interessen verteidigen zu können. Was richtig ist, muss getan werden, wenn es dann auch noch rechtens ist, umso besser.“ Überlassen wir das Ringen die Deutungshoheit in der deutschen Außenpolitik nicht denen, die die Verpflichtungen aus UN-Charta (Gewaltverbot) und Menschenrechtserklärung und Grundgesetz (Ziel: Menschenwürde für alle) ersetzen wollen, durch Einsatz militärischer Stärke im von der Elite definierten nationalen Interesse: Von politische einflussreichen Kräften wird einem gefährliche doppelter Wechsel der Grundphilosophie propagiert, der an die Zeit bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges erinnert: Von der alten Bonner Kultur der Zurückhaltung zu einer neuen Kultur der militärischen Intervention. Und von einer Politik, die sich primär an Werten orientiert, zu einer Politik der selbstbewussten Verfechtung nationaler Interessen. Die Nichtteilnahme Deutschlands am völkerrechtswidrigen Krieg gegen Libyen wird von diesen Kräften nicht gelobt, sondern kritisiert! Ein Kommentar von Albert von Lucke

Und da haben die deutschen Kapitalbesitzer auch ein Recht beteiligt zu sein und das nicht nur den US-Amerikanern, Briten und Franzosen zu überlassen, durch Krieg Reichtum zu erlangen!

http://www.ndr.de/ndrkultur/sendungen/gedanken_zur_zeit/gedankenzurzeit486.pdf

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Abrüstung in Menschenrechte dafür investieren, Deutschland, für faire Außenpolitik und Außenbeziehungen, Frieden sichern und schaffen, Internationales Recht, Welt-Militär- und Friedens-Organisation veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s