Oberstleutnant a. D., D. J. Scholz hat Hoffnung in die Bundesregierung, dass ein Weltkrieg vermieden wird und dass auch die schlimmsten Krieger in den USA keinen Atomkrieg wollen; er warnt aber vor den Beratern, die Obama umgeben, viele neokonservative Hardliner! Nach ihm haben die USA noch nicht akzeptiert, dass die anderen Länder stärker werden und sie ihre globale Dominanz verlieren! Die USA haben keine konstruktiven Mittel mehr, um die aufstrebenden ökonomischen Mächte zu verhindern, v.a. Chinas. Zu einer Kooperation seien sie noch nicht bereit. Scholz hält die Natoaktionen in Osteuropa noch für Nadelstiche, sagt aber, 1914 zeige, dass diese Spiele immer ein Spiel mit dem Feuer sind! Es lohnt sich jedenfalls dem klugen ehemaligen Offizier zuzuhören, auch wenn man seinen Optimismus nicht teilt! Den Grund für den Konflikt zwischen der USA und Russland sieht er darin, dass die USA das verhindern will, worauf die deutsche Wirtschaft hoffte: Ein Wirtschaftsraum von Lissabonn bis Wladiwostok, der die globale Vorherrschaft der USA gefährden würde und den deshalb die US-Elite verhindern will! Er verweist noch einmal darauf, dass der Westen gegenüber Russland vertragsbrüchig geworden ist, weil der Russland bei der deutschen Vereinigung versprochen hatte, die Nato nicht nach Osten zu erweitern! Er widerlegt auch, dass der Aufbau von Raketen an der russischen Grenze gegen Iran gerichtet sei, sondern dass die US-Regierung sich Erpressungsmacht gegen Russland verschaffen will, die russischen Atomraketen neutralisieren will.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Frieden sichern und schaffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s